Teppiche

brush-border
Teppiche haben eine lange Geschichte, aber kommen dennoch nie aus der Mode. In manchen Kulturen gelten Sie sogar als Statussymbol und sind aus Wohnhäusern und anderen Einrichtungen garnicht wegzudenken, da sie unter anderem auch kulturelle Bedeutungen haben.  In unserer Gesellschaft dagegen sind Teppiche meist ein dekoratives Accessoire, um das Zuhause gemütlich, freundlich und individuell zu gestalten. Bei Moodings können Sie Teppiche kaufen, welche genau Ihrem Geschmack entsprechen.  Wir führen verschiedenste Marken und Designer in unserem Sortiment, die den skandinavischen Stil verfolgen und für Qualität und Ästhetik stehen. Lassen Sie sich beim Stöbern inspirieren und finden Sie hier Ihrem Traumteppich für Ihr Zuhause. 

Teppiche online kaufen

In unserem Online- Shop können Sie ganz bequem Teppiche online kaufen. Egal wonach Sie suchen, Sie werden sicherlich fündig. Wenn Sie einen Teppich kaufen und Ihr Zuhause verschönern möchten, sind Sie bei Moodings genau richtig. In erster Linie besteht unser Sortiment aus skandinavischen Herstellern. Gerade im skandinavischen Einrichtungsstil werden viele harte Oberflächen verwendet. Der Stil ist meist geprägt von Holz, hellen Farben und genereller Schlichtheit und Zurückhaltung sowohl in Farben als auch Anzahl der Möbelstücke. 

Da sind Teppiche genau die richtige Ergänzung, um die Räume etwas gemütlicher zu gestalten und eine entspannte Atmosphäre einkehren zu lassen. Teppiche müssen ja nicht immer gleich knallbunt und auffällig sein, wie man es von klassischen Perserteppichen kennt. Die Designer und Marken, welche wir ganz ausgewählt in unserem Sortiment führen, stehen für den schicken skandinavischen Stil und wissen ganz genau, wie Teppiche das beste aus Ihrem Zuhause rausholen können. Schöne Farben mit schönen Mustern und vor allem hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung dieser machen die Teppiche in unserem Sortiment zu etwas besonderem. 

Außerdem stehen die Hersteller für sehr gute Qualität, von der Sie noch in vielen Jahren etwas haben werden. Und wir von Moodings als seriöser Händler bietet Ihnen genau diese Qualität gepaart mit guter Kundenbetreuung und Kauf- und Rückgabebedingungen, auf die Sie sich verlassen können. Somit brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen eine schlechte Wahl zu treffen, wenn Sie Ihren Teppich online kaufen möchten. Wir möchten Ihnen als Berater zur Seite stehen und Ihnen helfen, eine gute Wahl zu treffen und Sie zu einem glücklichen Kunden machen.

Wenn Sie unseren Online- Shop durchstöbern, werden Sie schnell feststellen, dass es Teppiche in verschiedensten Ausführungen gibt. Lange ist nicht mehr nur der klassisch rechteckige Teppich mit Fransen angesagt, sondern hier können Sie alle möglichen Formen, Größen und Farben entdecken. Ob Sie in Ihrer Einrichtung nun Akzente mit bunten Farben setzen möchten, oder ob Sie lieber Teppiche ganz schlicht und zurückhaltend als gemütliche Ergänzung einsetzen möchten, ist ganz Ihnen überlassen. 

Teppiche sind auch nicht nur ein denkbares Accessoire für ein stilvolles Zuhause, sondern können durchaus auch ihren Zweck erfüllen. Viele unserer Kunden möchten gerne Teppiche kaufen, um etwas Wärme in den Raum zu bringen. Das wird zum einen automatisch rein optisch bewirkt, aber auch von der Temperatur her machen Teppiche einiges aus und fühlen sich zusätzlich auch noch sehr angenehm weich an den Füßen an. Auch als eine Art Schalldämpfer können sie ihren Einsatz finden. Wenn Sie also in einem sehr hellhörigen Haus wohnen, sollten Sie überlegen, ob Sie nicht vielleicht einen Teppich kaufen, und zwar nicht nur als hübsches Accessoire, sondern auch um ein wenig mehr Ruhe einkehren zu lassen. 

Sogar als dezente Raumtrenner eignen sich Teppiche hervorragend. Heutzutage sind Wohnungen oder generell Wohnräume modern, die offen geschnitten sind und ineinander übergehen. Ein typisches Beispiel hierfür sind Wohn- und Esszimmer und vielleicht sogar noch eine offene Küche. Das mag sehr schön sein, denn der offene Raum wirkt insgesamt heller und freundlicher.  Doch fällt es manchmal schwer, eine Abgrenzung zu finden, die das Esszimmer zum Saal macht, in dem man gerne in Gesellschaft leckere Speisen und Getränke zubereitet und genießt und das Wohnzimmer zu einem Ort der Entspannung und Gemütlichkeit. Mit einem schönen Teppich kann man dem entgegenwirken. Denn wie der Vergleich schon sagt, ist ein Wohnzimmer in der Regel gemütlicher und weniger funktional eingerichtet, als das Esszimmer. Warum also nicht einen schönen Teppich hier online kaufen, der genau das symbolisiert? Passend zu Ihrem Sofa und Couchtisch lässt sich bestimmt ein schönes Modell finden, was den Look vervollständigt und Ihrem Zuhause etwas mehr Wohnlichkeit beschert.

Viele sträuben sich gegen Teppiche, da sie natürlich fleckenanfälliger und nicht so pflegeleicht sind, wie ein Holzboden oder Fliesen. Diese Ängste können wir Ihnen nehmen, indem wir auf die häufigsten Bedenken eingehen und erklären, wie man diese vermeidet beziehungsweise behebt. 

Es bilden sich Beulen im Teppich - was tun?

Beulen oder Wellen im Teppich sehen nicht nur unschön aus, sondern können bei Unaufmerksamkeit auch schnell zu einer gefährlichen Stolperfalle werden. Vor allem wenn Kinder im Haushalt wohnen und gerne mal gespielt und getobt wird, sollten solche unebenen Stellen möglichst vermieden oder behoben werden, um ein sicheres Umfeld zu bieten. Doch wie entstehen überhaupt Beulen im Teppich, und was tun dagegen?

Beulen im Teppich können unterschiedliche Gründe haben. Oft liegt es schon am Untergrund, auf dem der Teppich aufliegt. Da sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass dieser sauber und trocken ist und der Teppich gegebenenfalls befestigt wird, sodass er auf glatten Böden nicht hin- und herrutschen kann. Dafür gibt es beispielsweise bestimmte Anti- Rutsch- Matten aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Ausführungen.

Somit gibt es für jede Art von Teppich, egal ob klein oder groß, rund oder eckig, eine passende Lösung. Bei der Verwendung solcher Matten muss allerdings ebenfalls darauf geachtet werden, dass sie auf einem sauberen und glatten Boden aufliegen und der Teppich einen festen Halt darauf findet und beim Betreten nicht wegrutschen oder Beulen bilden kann. Ein zusätzlicher Pluspunkt solcher Matten ist, dass auch das Saugen des Teppichs zum Kinderspiel wird, da er nicht mehr so leicht verrutscht.  Weiterhin können Beulen im Teppich durch die Beschaffenheit entstehen. Oft bestehen Teppiche aus Naturfasern wie Jute, Seegras, Kokosfaser oder Sisal. Naturprodukte sind ohne Frage etwas Tolles, bringen aber auch oft gewisse Eigenschaften mit, deren sich man bewusst sein muss. Im Beispiel Teppiche ist es so, dass die Naturfasern unterschiedliche Saugfähigkeiten haben können und sich das Material dadurch verändert.

Dementsprechend können die Fasern unterschiedlich weich oder starr sein, was in manchen Fällen zur stellenweise Beulenbildung führen kann. Doch kein Grund zur Aufregung, auch dagegen lässt sich etwas machen. Und zwar hilft schon ganz oft ein einfacher Haushaltstrick mit dem Bügeleisen. Man benötigt lediglich eine Wasserdampffunktion, denn das warme Wasser kann leicht in die Fasern eindringen und diese wieder in einen gleichmäßig Zustand bringen. Das macht Ihren Teppich wieder elastisch und er sollte sich problemlos in die alte Form zurückziehen lassen.  Ein weiterer Grund, der Beulen im Teppich entstehen lässt, ist die Lagerung von Teppichen. Werden diese zu lange zusammengefaltet gelagert oder teilweise so verlegt, dass Möbelstücke oder Gegenstände darauf standen, können auch Beulen im Teppich entstehen, gegen die man was tun kann. Einfach den Teppich auf einer großen Fläche ausrollen, befeuchten und anschließend mit Gegenständen wie Holzplatten oder Gewichten beschweren. So nehmen die Fasern wieder eine einheitliche Form an und die Beulen oder Dellen sollten nicht mehr zu sehen sein.

Wir haben Motten im Teppich - was tun?

Ein anderes sehr unangenehmes Problem, welches Teppiche mit sich bringen können, sind Motten. Dabei sind es nicht einmal die Tierchen selbst, die Schaden verursachen können, sondern die kleinen unscheinbaren Larven. Wenn Sie Motten im Teppich haben und was Sie dagegen tun können, lesen Sie hier.  Regel Nummer eins besagt definitiv so schnell wie möglich zu handeln, am besten gleich, wenn man es entdeckt. Noch viel besser allerdings ist es, präventiv zu handeln und Teppiche, die anfällig für Motten sind, regelmäßig zu begutachten und sogar schon zu behandeln. Bewährte Hausmittel sind Lavendel und Zedernholz. Diese Gerüche mögen die Übeltäter garnicht gerne, also gerne die Teppiche einfach mit etwas Lavendel- oder Zedernholzspray behandeln. Möglicherweise reicht das schon aus, dass sie sich garnicht erst einnisten.  Wenn die Motten schon im Teppich sind, könnten die Düfte auch helfen, sie auszutreiben. Es gibt glücklicherweise aber auch einige Tricks, wie sich Motten, wenn sie ihren Weg in den Teppich schon gefunden haben, trotzdem entfernen lassen. Die wahrscheinlich am weitesten verbreiteten Tricks sind Wärme oder Kälte, zumindest was kleine Teppiche betrifft. Diese kann man dann aufrollen, in Folie verpacken und entweder im Ofen bei hoher Hitze oder im Tiefkühlschrank bei extremer Kälte lagern und so behandeln.  Die extremen Temperaturen töten die Larven ab und schon ist das Problem beseitigt.  Bei größeren Teppichen gestaltet sich das etwas schwieriger. Da muss man wahrscheinlich eher zu chemischen Varianten greifen. In Fachmärkten gibt es dafür Insektizide als Sprays, welche sich gezielt auf die Stellen der Teppiche aufsprühen lassen. 

Wie Sie den Teppich reinigen, können Sie hier erfahren

Teppiche müssen in ihrem Leben viel mitmachen. Man läuft darüber, es wird darauf gespielt, gegessen und vielleicht auch mal gekleckert. All diese Dinge ziehen Teppiche sehr in Mitleidenschaft und lassen sie irgendwann abgenutzt und schmutzig aussehen.  Vor allem auch im Badezimmer können durch Feuchtigkeit und Wasserspritzer schnell Flecken entstehen. Damit das nicht passiert, können Sie sich hier informieren, wie Sie Ihren Teppich reinigen. Dabei stellt sich zunächst die Frage, ob man seine Teppiche selbst reinigt oder diese in eine professionelle Reinigung bringt. Das ist jedermanns Entscheidung, doch lässt sich dazu sagen, dass die Reinigung eines Teppichs garnicht so schwierig und aufwändig ist, wie man denken mag. Außerdem ist es auch eine finanzielle Frage, denn ihn in eine professionelle Reinigung abzugeben ist natürlich teurer. 
Bei nicht sehr hartnäckigen Flecken lassen sich ganz herkömmliche Waschmittel einsetzen. Diese können einfach auf den Teppich gestreut und eingebürstet werden und nach einigen Minuten kann man das Pulver, welches die Flecken aufgesogen hat, absaugen. Das verleiht Ihrem Teppich nicht nur einen strahlenden Look, sondern auch einen frischen Duft. Im Anschluss sollten Sie den Raum, in dem der Teppich liegt, gut lüften.  Ein Wundermittel zum Reinigen von Teppichen, was wahrscheinlich jeder zu Hause hat, ist Mineralwasser. Das funktioniert am besten auf frisch entstandenen Flecken und die Kohlensäure sorgt dafür, dass der Fleck verschwindet.  Wie Sie einen Teppich aus Naturfasern reinigen können, interessiert Sie womöglich auch. Denn solche aus Jute oder Kokosfaser sind ziemlich beliebt in den heimischen vier Wänden geworden. Dabei muss man lediglich beachten, dass man den Fleck nicht verreibt, denn so würde man ihn bloß noch mehr einarbeiten. Lieber mit einem saugfähigen Tuch die Stelle abtupfen oder mit einer speziellen Naturfaserbürste bearbeiten.  Wem all diese Dinge zu aufwändig sind oder vielleicht auch zu riskant, oder bei wem die Tipps nicht geholfen haben, der sollte sich natürlich an eine professionelle Reinigung wenden. Solche haben spezielle Produkte für unterschiedliche Teppiche und wissen als Fachpersonal, was am besten für Ihren Teppich ist.

FAQ

Wie bekomme ich Kaffeeflecken aus dem Teppich?

Ein sehr ärgerliches Malheur ist es, wenn dunkle Flecken auf einen Teppich geraten. Zu solchen gehören klassischerweise Kaffee oder Rotwein. Doch auch hier besteht kein Grund zur Sorge. Man sollte zwar schnell handeln, muss aber nicht in Panik ausbrechen, denn die bewährten Hausmittel Natron oder Backpulver regeln das schon. Einfach ein bisschen von dem Pulver auf die betroffene Stelle auftragen und einreiben, anschließend mit heißem Wasser besprühen und für einige Minuten einwirken lassen, damit eine Reaktion erfolgen kann. Zuletzt die Stelle absaugen und schon sieht der Teppich wieder aus wie neu. Bei hellen Teppichen kann auch Zitronensaft herangezogen werden. Aber wirklich nur auf hellen Teppichen, denn Zitronensaft hat eine bleichende Wirkung und bei dunkleren Teppichen wäre es schade, wenn ein heller Fleck entsteht, den man so einfach nicht beheben kann. 

Wie bekomme ich Kaugummi aus dem Teppich?

Der Alptraum eines Jeden ist Kaugummi an Stellen, wo er nicht sein soll. Vor allem im Teppich bleibt einem wahrscheinlich erst einmal der Atem stehen. Doch auch hier haben wir einen super Tipp, und zwar Eis. Einfach einen Eiswürfel einige Minuten in ein Tuch eingewickelt auf den Kaugummi halten, bis dieser richtig gefriert. Anschließend mit einem Messer oder ähnlichem den Kaugummi vorsichtig vom Teppich entfernen.  Auch fetthaltige Mittel wie Butter oder Öl eignen sich zum Entfernen von Kaugummi. 

Unser neuer Teppich wellt sich - was tun?

Wie Sie vielleicht schon gelesen haben, können sich Stellen, die sich gewellt haben ebenfalls wieder glätten lassen. Am einfachsten lassen sich solche Stellen mit Wasserdampf bewerkstelligen, der gleichmäßig in die Fasern eintritt und den Teppich wieder elastischer macht. Außerdem sollte der Untergrund geprüft werden, ob dieser Sauber und Glatt ist und der Teppich gut darauf aufliegt.
Filter
Kategorie
Zurücksetzen
Brand
Nulstil
Lagerstatus
Max Preis